Neurofeedback und Ergotherapie

Privatpraxis für Neurofeedback

Luisa Baasch, MSc

Arbeiten Sie mit mir

Ganz gleich ob Sie sich eine Behandlung oder ein Hirnleistungstraining wünschen, mit Neurofeedback lernt Ihr Gehirn sich selbst zu regulieren. 
Nachhaltig, ohne Einsatz von Medikamenten und ohne Stress. 

Neurofeedback hilft bei Trauma, Sucht, ADHS, Depression und Epilepsie

Was ist Neurofeedback?  

Neurofeedback gehört zu den neueren Therapiemethoden und wird überwiegend bei neurologischem und psychiatrischem Klientel erfolgreich angewendet. Aber auch im Bereich des Spitzensports und bei Berufsmusikern hat es seinen festen Platz gefunden. Es handelt sich um eine zunehmend nachgefragte computergestützte Therapie- und Trainingsmethode, die sich auf die selbst regulierenden Fähigkeiten des Gehirns stützt. Erfolge dieser Methode wurden bereits wissenschaftlich nachgewiesen.  

Im Gehirn arbeiten unzählige Nervenzellen. Sie stehen ununterbrochen in Kommunikation miteinander. Nachgewiesenermaßen steht ein bestimmtes Verhalten einer Person mit dem entsprechenden Aktivitätsmuster der Nervenzellen im Zusammenhang. Stark vereinfacht ausgedrückt kann man sagen, dass die richtig funktionierende Kommunikation dieser Nervenzellen eine wesentliche Voraussetzung für unsere Ausgeglichenheit darstellt. Dies ermöglicht uns effektiv zu arbeiten, den Herausforderungen des Alltags und des Lebens mit Kraft und Zuversicht zu begegnen und regenerierende Ruhephasen einzulegen. Doch unser Nervensystem kann aus unterschiedlichen Gründen wie Traumata, Sucht, physische oder seelische Erkrankungen, Entwicklungsstörungen, Stress etc. beeinflusst werden. Das Aktivitätsmuster ändert sich und somit auch unser Zustand. Dies äußert sich individuell und kann in Art, Dauer und Intensität der Symptome variieren. Je nach Schwere dieser Beeinträchtigung findet unser zentrales Nervensystem von selbst wieder in eine ausgewogene Struktur zurück. In manchen Fällen braucht es therapeutische Hilfe, um diese "Fehlkommunikationen" zu erkennen und korrigierend einwirken zu können. 

Vergleichbar wie mit einem Spiegelbild erkennt das Gehirn mit der Neurofeedback-Methode Unstimmigkeiten bei sich selbst und beginnt sich umzustrukturieren. Es lernt sich selbst wieder ins Lot zu bringen, zwischen Erregungszuständen wie bspw. Ruhe oder Konzentration zu wechseln, effizienter zu arbeiten oder auch stabil auf einem Level zu verweilen. Dies ermöglicht uns effektiv zu arbeiten. Neurofeedback ist deshalb keinesfalls eine rein therapeutische Anwendung. Sie kann ebenfalls zielgerichtet als Hirnleistungstraining eingesetzt werden und den Ausbau bestimmter Fähigkeiten fördern.

Für wen ist Neurofeedback hilfreich?

Created with Sketch.

Neurofeedback setzt an unserer obersten "Steuerzentrale",  dem Gehirn an. Dadurch ergeben sich eine Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten. Sowohl die Symptomlinderung als auch eine maximale Leistungssteigerung für Beruf und Business sind möglich. Daher unterscheide ich zwischen dem Neurofeedback-Therapie und dem Neurofeedback-Training. 

Training

Created with Sketch.

Gezielt kann künstlerisches, geistiges, musisches sowie sportliches Potenzial optimal ausgeschöpft und gefördert werden.

Das Gehirn lässt sich ähnlich als Muskulatur trainieren und nachhaltig verändern.

Therapie

Created with Sketch.

Mögliche Anwendungsgebiete sind:

  • Aufmerksamkeitsdefizit-/ Hyperaktivitätssyndrom (ADS, ADHS)
  • Autismus
  • Angststörung
  • Aggression
  • Burnout
  • Depression
  • Epilepsie
  • Konzentrationsprobleme
  • Posttraumatisches Belastungssyndrom
  • Panik
  • Schlafprobleme
  • Schlaganfall 
  • Stress
  • Suchterkrankungen
  • Tinnitus
  • Unruhe
  • Verhaltensauffälligkeiten
  • Wut
  • etc.